Upgrade Installierung/Rollback Ihres Splashtop Gateway

 

Schritte zur Aktualisierung des Gateways:

  1. *Wichtig! Vor dem Upgrade/Rollback bitte ein Backup des bestehenden Gateways erstellen über Gateway -> System -> Wartung -> Backup. Falls etwas schiefgeht, können Sie die vorhandene Version wiederherstellen.
  2. Führen Sie das MSI direkt aus, um das Gateway zu aktualisieren. Während des Upgrades werden die bestehenden Sitzungen getrennt. Nach Beendigung von MSI wird die Verbindung zwischen Streamer und Gateway wiederhergestellt. Bei einer normalen Einsatzgröße von bis zu einigen hundert Streamern sollte die Wiederverbindung nicht länger als 20 Minuten dauern. Wenn sich die Anzahl der Streamer im Tausenderbereich befindet, kann es bis zu 2 Stunden dauern, bis die Verbindung wiederhergestellt ist.
  3. Warten Sie nach Abschluss der Aktualisierung 2 Minuten, damit die Datenbank initialisiert werden kann, bevor Sie die Web-Konsole starten. Wenn Sie Web-Konsole starten, sollten Sie den Anmeldebildschirm sehen. Wenn Sie OOBE-Webseiten sehen (d. h. die Aufforderung, die EULA zu akzeptieren, das Datenbankpasswort und den Teameigentümer festzulegen usw.), löschen Sie bitte den Browserverlauf und verbinden Sie sich erneut mit der Web-Konsole. NICHT das DB-Passwort / den Team-Eigentümererneut einrichten.
  4. Bitte denken Sie daran, für das Upgrade eine Systemausfallzeit einzuplanen, wenn Sie die Endbenutzer informieren müssen. Das Upgrade bei einer Bereitstellung von normaler Größe dauert in der Regel weniger als eine Stunde, während es bei einer höheren Zahl (>3000 Streamer) bis zu 3 Stunden dauern kann, bis der gesamte Prozess abgeschlossen ist.

 

 

Schritte zum Zurücksetzen auf die Gateway-Version vor dem Upgrade:

Dies ist unüblich - aber falls nach dem Upgrade größere Probleme auftreten, verwenden Sie die folgenden Schritte, um ein Rollback durchzuführen.

  1. Starten Sie vor der Deinstallation von Gateway "Windows Defender Firewall mit erweiterter Sicherheit" (unterstützt seit Windows 7, Windows Server 2008 und höher, für XP und Server 2003 verwenden Sie "Windows Firewall").
  2. Löschen Sie die Regel "Splashtop® Gateway" aus "Eingehende Regeln" (Regel deaktivieren/aktivieren funktioniert nicht, da der Programmpfad nach der Deinstallation des aktuellen Gateways nicht gefunden werden kann).

mceclip1.png

 

  1. Nachdem die Regel gelöscht wurde, deinstallieren Sie das problematische Gateway.
  2. Installieren Sie das vorher fehlerfreie Gateway erneut, starten Sie die Web-Konsole, führen Sie den OOBE-Prozess.
  3. Stellen Sie die Datei "backup.sql" wieder her, die Sie zuvor gesichert haben. (Service wird neu gestartet. Melden Sie sich dann mit einem fehlerfreien Gateway-Team-Eigentümerkonto und -Anmeldeinformationen an)
  4. Importieren Sie eine gültige Lizenz.
  5. Führen Sie cmd mit Administratorrechten aus und geben Sie exe advfirewall firewall add rule name="Splashtop® Gateway" dir=in action=allow program="C:\Program Files (x86)\Splashtop\Splashtop Remote\Splashtop Gateway\jre\bin\java.exe" ein, um die Regel wieder hinzuzufügen, die das Passieren von Port 443 erlaubt.
  6. Überprüfen Sie, ob die Regel wieder in der "Windows Defender Firewall mit erweiterter Sicherheit" hinzugefügt wurde.
  7. Der Streamer wird mit dem nächsten Reconnect-Intervall wieder online sein, oder der Streamer wird neu gestartet, dann wird er sich sofort wieder verbinden.

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.