Betrachtermodus

Ab Version 3.4.4.0 der Business-App für Windows, Mac und iOS haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fernsitzung nur zur Ansicht einzurichten. (Android unterstützt diese Funktion bereits ab Version 3.4.8.2).

Diese Funktion wird verwendet, wenn Sie vermeiden wollen, dass der Benutzer, der an dem Computer arbeitet, mit dem Sie eine Verbindung herstellen, versehentlich gestört wird. Tastatur-, Maus- und Stifteingaben werden unterdrückt und die Übertragung der Zwischenablage zwischen Computern nicht möglich ist.

Hinweis: Unterstützt ab Gateway-Version v3.14.0 oder höher.

 

Wann wird er meine Sitzung beeinflussen?

Standardmäßig ist der Betrachtermodus deaktiviert. Wenn der Betrachtermodus aktiviert ist, wird er für zukünftige Fernverbindungen zwischen den beiden Computern, für die er aktiviert wurde, gespeichert, bis er wieder deaktiviert wird.

Der Betrachtermodus wird sofort in der aktuellen Fernsitzung wirksam, aber nicht in den anderen aktiven Fernsitzungen, wenn Sie mehrere geöffnet haben. Er muss für jede Sitzung einzeln aktiviert werden.

Wenn zwei Benutzer mit demselben Computer verbunden sind, wird der Betrachtermodus nur für den Benutzer aktiviert, der ihn einschaltet.

Wenn diese Funktion aktiviert ist, während eine Verbindung zu einem Terminal besteht, gilt der Betrachtermodus für alle Terminalsitzungen (wenn zwischen ihnen gewechselt wird).

 

Wie kann ich ihn aktivieren?

Klicken Sie unter Windows und Mac in der Splashtop-Symbolleiste am oberen Rand Ihrer Fernsitzung auf das Augensymbol und wählen Sie "Nur betrachten" aus. Wenn die Funktion aktiviert ist, wird links ein Häkchen angezeigt und Ihr Mauszeiger verwandelt sich in ein Augensymbol als Erinnerung daran, dass sie nicht verwendet werden kann.

Viewonly_de-de.PNG

Unter iOS klicken Sie auf die nach links gerichtete Karotte neben dem Tastatursymbol (unten im Verbindungsbildschirm) und dann auf das Menüsymbol, das wie eine Raute mit drei roten Linien in einer Ecke aussieht.

ViewOnly2_de-de.png 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.